Schnellsuche:

Fachgebiet, Schadensart

z.B. Schaden, Kraftfahrzeuge, Internet:


Wenn Sie sich für den Auftrag vom 28.01.2011 interessieren müssen Sie sich anmelden.
Der Auftrag befindet sich im Status: Archiv

Bei diesem Auftrag geht es um:

Sichere Internet-Dienste - Sicheres Cloud Computing


Wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Ergebnistransfer zum Technologiewettbewerb "Sichere Internet-Dienste - Sicheres Cloud Computing fr Mittelstand und ffentlichen Sektor (Trusted Cloud)" Dienstleistungsauftrag Ausschreibende Behrde: Bundesministerium fr Wirtschaft und Technologie Ausschreibungsort: 53123 Bonn Verfahrensart: Dienstleistungsauftrag Vergabeverfahren: Verhandlungsverfahren CPV-Code: 73000000-2 Europische Ausschreibung: ja Abgabefrist: 7.3.2011 ABSCHNITT I: FFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Bundesministerium fr Wirtschaft und Technologie (BMWi) Referat I C 4 Villemombler Strae 76 z. Hd. von Herr Apostel 53123 Bonn Deutschland (DE) Tel.: (+49 30 18) 615 - 48 93 Fax: (+49 30 18) 615 - 30 48 93 E-Mail: Johann.Apostel@bmwi.bund.de Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.bmwi.de. Adresse des Beschafferprofils: www.bmwi.de. Weitere Ausknfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergnzende Unterlagen (einschlielich Unterlagen fr den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhltlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeantrge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen. I.2) Art des ffentlichen Auftraggebers und Hauptttigkeit(en): Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behrde einschlielich regionaler oder lokaler Unterabteilungen. Wirtschaft und Finanzen. Der ffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer ffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND II.1) Beschreibung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Thema: Wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Ergebnistransfer zum Technologiewettbewerb "Sichere Internet-Dienste - Sicheres Cloud Computing fr Mittelstand und ffentlichen Sektor (Trusted Cloud)". II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausfhrung, Lieferung bzw. Dienstleistung: Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 8. Hauptort der Dienstleistung: Berlin/Deutschland. NUTS-Code: DE. II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung: ffentlicher Auftrag II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung: II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Projekt-Nr. 09/11 Thema: Wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Ergebnistransfer zum Technologiewettbewerb "Sichere Internet-Dienste - Sicheres Cloud Computing fr Mittelstand und ffentlichen Sektor (Trusted Cloud)" a) Ausgangslage Das Bundesministerium fr Wirtschaft und Technologie (BMWi) beabsichtigt, eine Begleitforschung zur Umsetzung der Gewinnerprojekte des Technologiewettbewerbs "Sichere Internet-Dienste - Sicheres Cloud Computing fr Mittelstand und ffentlichen Sektor (Trusted Cloud)" in Auftrag zu geben. Der Technologiewettbewerb Trusted Cloud ist Teil des BMWi-Aktionsprogramms Cloud Computing, das in die neue IKT Strategie der Bundesregierung "Deutschland Digital 2015" eingebettet ist. Trusted Cloud zielt darauf ab, die globale Wettbewerbsfhigkeit und Systemkompetenz der IKT-Wirtschaft sowie der eingebundenen Wissenschaft in Deutschland zu verbessern, um die Standortattraktivitt insgesamt zu steigern. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitten (FuE-Aktivitten) im Rahmen von Trusted Cloud sollen zu effizienten und innovativen Cloud-Strukturen sowie innovativen cloud-basierten Diensten fhren. Ziel ist es, deren Entwicklung zu beschleunigen und eine breitenwirksame Nutzung voranzutreiben. Besonderer Wert wird auf Datensicherheit, Vertrauen und Zuverlssigkeit gelegt. Insgesamt sollen Nachahmungseffekte, neue Geschftsideen und Folgeinvestitionen angeregt und neue Ttigkeitsfelder und Mrkte im In- und Ausland erschlossen werden. Weiter unter Punkt VI.3) II.1.6) Gemeinsames Vokabular fr ffentliche Auftrge (CPV): 73000000-2 II.1.7) Auftrag fllt unter das Beschaffungsbereinkommen (GPA): Nein. II.1.8) Aufteilung in Lose: Nein. II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulssig: Nein. II.2) Menge oder Umfang des Auftrags II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang: II.2.2) Optionen: II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausfhrung: Auftragsdauer in Monaten: 42. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN III.1) Bedingungen fr den Auftrag III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten: III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die mageblichen Vorschriften: Die Formbltter und Nebenbestimmungen des BMBF (AAK inkl. Anlagen und Hinweisbltter; BEBF 98 und BEBF-AN 98) sind zum Bestandteil der Verdingungsunterlagen zu machen. Die Formbltter sowie das BMBF-Regelwerk finden Sie unter www.kp.dlr.de/profi/easy/formular.html. III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird: III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausfhrung: Ja. Erwartet werden konzeptionelle Vorstellungen zur inhaltlichen Gestaltung der o.a. Aufgaben und methodischen Vorgehensweise. Die beschriebenen Leistungen sind im Rahmen eines Selbstkostenerstattungspreises zu erbringen, dessen Grenordnung zu benennen ist. Der Anbieter - oder auch das Anbieterkonsortium - soll nachweisbar in der Lage sein, die verlangten Aufgaben kompetent und fristgem durchzufhren. Auch ist die erfolgreiche Durchfhrung, mindestens aber die aktive Teilnahme an hnlichen Evaluationsprojekten, nachzuweisen. Entsprechende Erfahrungen, insbesondere der am Vorhaben mitwirkenden Personen, sind mit Referenzen zu belegen. III.2) Teilnahmebedingungen III.2.1) Persnliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister: Angaben und Formalitten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu berprfen: a) Zum Nachweis Ihrer Eignung/Befhigung (nicht als Zuschlagskriterium) eine abstrakt-funktionale Beschreibung der zu erbringenden Leistung zu dem unter Abschnitt II.1.1) genannten Thema. Ausgeprgte Kompetenzen werden in folgenden Bereichen erwartet: * fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich der begleitenden und interdisziplinr angelegten Evaluation von komplexen Innovations- und Entwicklungsprozessen bzw. anwendungsorientierten Technologievorhaben vergleichbarer Grenordnung; * vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der zugrunde liegenden Schlsseltechnologien und damit in Zusammenhang stehender organisatorischer, konomischer und rechtlicher Aspekte; * hinreichende Kenntnisse der adressierten Anwendungsfelder, potenziellen Nutzerkreise, Branchen und Mrkte sowie Kontakte zu relevanten Zielgruppen und Akteuren, die in den genannten Themenfeldern aktiv sind bzw. fhrende Rollen einnehmen; * Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Kommunikation und Dokumentation von technisch-wissenschaftlichen Erkenntnissen insbesondere im Hinblick auf adressierte Zielgruppen; * Herstellerneutralitt und Neutralitt im Hinblick auf die zu evaluierenden Projekte. b) voller Name und Adresse; c) Angabe einer Kontaktperson (mit Telefon- und Telefaxnummer und sonstigen Kommunikationsanschlssen und -adressen). d) Beschreibung des Antragstellers und seiner institutionellen Struktur; e) Qualifikationen und Erfahrungen des Personals sowie ggf. entsprechende Vorarbeiten und Verffentlichungen. f) Im Teilnahmeantrag sind insbesondere Fachkunde, Leistungsfhigkeit und Zuverlssigkeit des Bieters bzw. Bieterkonsortiums darzulegen. III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfhigkeit: Angaben und Formalitten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu berprfen: Eine Eigenerklrung - bei Bietergemeinschaften fr jeden Bieter -, dass fr Sie die in 6 EG Abs. 4 und 6, 19 EG Abs. 3 Buchstabe f VOL/A aufgefhrten Tatbestnde nicht zutreffen. Das Fehlen dieser Erklrung muss ( 6 EG Abs. 4) bzw. kann (4 EG Abs. 6, 19) zum Ausschluss aus dem Vergabeverfahren fhren! Fr den Fall, dass Teile des Leistungsspektrums nicht vom Bieter selbst erbracht werden knnen, ist die Bildung eines Bieterkonsortiums mglich. In diesem Fall hat die Teilnahme unter Federfhrung eines projektverantwortlichen Konsortialfhrers zu erfolgen. Der Bieter - oder auch das Bieterkonsortium - soll nachweisbar in der Lage sein, die verlangten Aufgaben fachgerecht, fristgem sowie mit der erforderlichen Flexibilitt durchzufhren. Die beschriebenen Leistungen sind im Rahmen eines Selbstkostenerstattungspreises gem der "Verordnung PR Nr. 30/53 ber die Preise bei ffentlichen Auftrgen" zu erbringen. III.2.3) Technische Leistungsfhigkeit: Angaben und Formalitten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu berprfen: III.2.4) Vorbehaltene Auftrge: Nein. III.3) Besondere Bedingungen fr Dienstleistungsauftrge III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Nein. III.3.2) Juristische Personen mssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die fr die Ausfhrung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen: Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN IV.1) Verfahrensart IV.1.1) Verfahrensart: Beschleunigtes Verhandlungsverfahren. Grnde fr die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Kurzfristiger Beratungs- und Handlungsbedarf. Bewerber sind bereits ausgewhlt worden: Nein IV.1.2) Beschrnkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden: Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer: 6. IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs: IV.2) Zuschlagskriterien IV.2.1) Zuschlagskriterien: Wirtschaftlich gnstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Qualitt und Vollstndigkeit des Konzepts, Gewichtung: 25 % 2. Zweckmigkeit der Leistung und Zielorientiertheit der Vorgehensweise, Gewichtung: 25 % 3. Projektmanagementkompetenz und Fachreputation des Konsortiums, Gewichtung: 25 % 4. Preis, Gewichtung: 25 % IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgefhrt: Nein. IV.3) Verwaltungsinformationen IV.3.1) Aktenzeichen beim ffentlichen Auftraggeber: I C 4 - 02 08 15 - 09/11 IV.3.2) Frhere Bekanntmachungen desselben Auftrags: Nein. IV.3.3) Bedingungen fr den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergnzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung: Schlusstermin fr die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: IV.3.4) Schlusstermin fr den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeantrge: 07.03.2011 16:30:00 Uhr IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewhlte Bewerber: Sptestens bis 04.04.2011. Falls bis zu diesem Tag keine Aufforderung zur Angebotsabgabe erfolgte, wurde Ihr Teilnahmeantrag nicht bercksichtigt; eine Benachrichtigung erfolgt nicht. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeantrge verfasst werden knnen: Deutsch. IV.3.7) Bindefrist des Angebots: IV.3.8) Bedingungen fr die ffnung der Angebote: ABSCHNITT VI: ZUSTZLICHE INFORMATIONEN VI.1) Dauerauftrag: Nein. VI.2) Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Gemeinschaftsmitteln finanziert wird: Nein. VI.3) Sonstige Informationen: Fortsetzung von Punkt II.1.5) b) Ziel des Dienstleistungsvorhabens Die Begleitforschung ist zustndig fr das Monitoring, die Analyse und die Evaluation der im Rahmen von Trusted Cloud gefrderten Pilotprojekte und hat diese im internationalen Vergleich zu bewerten. Die Begleitforschung untersttzt die Pilotprojekte bei der erfolgreichen und effizienten Umsetzung der angestrebten Entwicklungen. Sie hat die gewonnenen Ergebnisse im Sinne nachhaltiger Verwertung zu verbreiten und fr betroffene Zielgruppen aufzubereiten. Auerdem trgt die Begleitforschung mageblich zur Identifizierung und Lsung von Querschnittsaufgaben bei (bspw. Fortentwicklung von Rahmenbedingungen, Standardisierungserfordernisse, Sicherheitsaspekte, Entwicklung neuer Geschftsmodelle, Akzeptanz). Sie muss die dazu notwendige Zusammenarbeit zwischen den Projektnehmern und darber hinaus mit weiteren Kompetenztrgern aus Wissenschaft, Industrie und Verbnden organisieren. Ein mglichst frhzeitiger Technologietransfer ist anzustreben. Die technologische Leistungsfhigkeit Deutschlands und seine Attraktivitt fr Produktionen und Investitionen der Wirtschaft im Bereich Cloud Computing sind deutlich zu machen. Das erfordert u.a. eine standortbezogene Bestandsaufnahme zur Entwicklung und Nutzung von Cloud Computing-Diensten in Wirtschaft und ffentlichem Sektor sowie eine ffentlichkeitswirksame Darstellung der Projektfortschritte. Sollten sich zwischen den ausgewhlten Trusted Cloud-Pilotvorhaben und anderen BMWi-Technologieprogrammen Berhrungspunkte ergeben, ist eine Kooperation mit der Begleitforschung dieser Programme in Bezug auf die betreffenden Projekte erforderlich. Zur Erreichung der obig genannten Ziele sind insbesondere folgende Aufgaben durchzufhren: ba. Monitoring, Analyse und Bewertung der Trusted Cloud-Pilotprojekte Monitoring, Analyse und Bewertung des Projektfortschritts - auch im internationalen Vergleich; Dokumentation in Form jhrlicher inhaltlicher Berichte; Abstimmung mit dem Auftraggeber BMWi im Rahmen quartalsweiser Arbeitstreffen; Bestandsaufnahme der Entwicklung von Cloud Computing in Wirtschaft und ffentlichem Sektor im internationalen Vergleich und Ableitung standortspezifischer Strken und Schwchen sowie Chancen und Gefahren; wissenschaftliche Begleitung der Pilotprojekte; Einschtzung des Beitrags zum wissenschaftlich-technischen Fortschritt, zur Fortentwicklung von Organisationsstrukturen und Rahmenbedingungen sowie zur Erhhung der Wirtschaftlichkeit und zur breitenwirksamen Nutzung der Cloud-Lsungen; Herausarbeitung der Vorbildfunktionen (Trusted Cloud-Pilotprojekte als Referenzvorhaben); projektbergreifende Abstimmung der Trusted Cloud-Projektaktivitten und Erschlieen von Synergiepotenzialen; Bewertung des Beitrags von Trusted Cloud zur Erreichung der Ziele des Aktionsprogramms Cloud Computing; Erarbeitung von verallgemeinerungsfhigem Wissen, von Hemm- und Erfolgsfaktoren sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen fr Wirtschaft, ffentlichen Sektor und Politik. bb. Durchfhrung von Technologietransfer-Aktivitten und Aufbau eines Kommunikations- und Kooperationsnetzwerks einschlielich Internet-Plattform Erstellung und Umsetzung einer Trusted Cloud-Transferstrategie ber verschiedene Kanle (z.B. Medienbeitrge, Presseverffentlichungen, Durchfhrung von Kongressen und Veranstaltungen, Erstellung von BMWi-Publikationen und Informationsbroschren) inkl. Konzeption, fachliche Betreuung und Redaktion der Inhalte einer Internet-Plattform (jedoch kein Hosting, technische Realisierung und Betrieb der Plattform); zielgruppenspezifische Aufbereitung der Zwischen- und Arbeitsergebnisse; Verknpfung mit Aktivitten anderer Veranstalter; Sicherung eines hohen Wiedererkennungswerts von Trusted Cloud in der ffentlichkeit; Koordinierung, Zusammenfhrung und Untersttzung ffentlichkeitswirksamer Manahmen der einzelnen Pilotvorhaben; Bewertung der Fortschritte des Technologietransfers. bc. Projektbergreifende Abstimmung und projektbegleitende Aktivitten Untersttzung des projektbergreifenden Ergebnis- und Erfahrungsaustauschs, auch mit Partnern des Aktionsprogramms; Vernetzung mit Promotoren und Multiplikatoren; Zusammenfhrung von Trusted Cloud-Akteuren aus den Pilotprojekten und anderen Initiativen zu speziellen Arbeitsgruppen zur Lsung wichtiger Querschnittsfragen (bspw. Rechtsrahmen, Geschftsmodelle, Sicherheit, Normen und Standards [als Grundlage dient hierzu die aktuell vom BMWi ausgeschriebene Studie "Untersuchung des Normungs und Standardisierungsumfelds zum BMWi-FuE-Schwerpunkt 'Sichere Internet-Dienste - Sicheres Cloud Computing fr Mittelstand und ffentlichen Sektor (Trusted Cloud)'"]); aktive Anbahnung und vorbereitende Mitgestaltung von Kooperationen im Rahmen der EU und internationalen Partnern. bd. Entwicklung eines Nachhaltigkeitskonzepts Sicherstellung der Verbreitung und Verwertung der Ergebnisse von Trusted Cloud, Entwicklung eines Nachhaltigkeitskonzepts, mit dem die bernahme wichtiger Trusted Cloud-Begleitforschungsaktivitten und -strukturen durch andere Akteure nach Projektende sichergestellt wird sowie zur selbsttragenden Weiterfhrung der Netzwerke und ggf. des Trusted Cloud-Portals; Vorschlag von mglichen Kandidaten und Durchfhrung von bernahmegesprchen; Erarbeitung eines entsprechenden Entscheidungsvorschlags fr das BMWi und aktive Mitwirkung bei erforderlichen Transferschritten; Erstellung eines Endberichts und Dokumentation der Ergebnisse des Trusted Cloud-Begleitforschungsprojekts. c) Zeithorizont Beginn: voraussichtlich Oktober 2011 Laufzeit: 42 Monate ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ihren - formlosen - Teilnahmeantrag zu dem unter Abschnitt II Nr. 1.1) genannten Thema knnen Sie nur ber die elektronische Vergabeplattform des Bundes (www.evergabe-online.de) einreichen; er muss - komplett mit allen Bestandteilen - sptestens am 07.03.2011 bis 16:30 Uhr eingegangen sein. Leiten Sie die Einreichung Ihres Teilnahmeantrags daher so frhzeitig ein, dass er sptestens zu dem o. g. Termin eingehen kann. Spter, per Fax, per Post, per E-Mail, an anderen als den o. g. Stellen oder unvollstndig eingereichte Antrge gelten als nicht eingegangen und werden nicht bercksichtigt. Informationen zum weiteren Vergabeverfahren bzw. fr die sptere Auftragsvergabe: Mit der Abgabe des Angebots unterliegt der Bieter den Bestimmungen ber nicht bercksichtigte Angebote ( 22 EG VOL/A). Es gilt deutsches Recht. Arbeitsgemeinschaften/Kooperationen - auch internationale - sind zulssig. (Allgemeine) Geschftsbedingungen oder sonstige einseitige Bedingungen des Auftragnehmers werden ausgeschlossen. Es handelt sich um ein ausschlielich elektronisches Vergabeverfahren - alle Informationen und Teilnahme-/Angebotsunterlagen sind/werden ber die eVergabe-Plattform des Bundes zur Verfgung gestellt. Teilnahmeantrge und Angebote sind ber die eVergabe-Plattform des Bundes elektronisch unterschrieben zu bermitteln. Auf den Formularschrank des BMWi www.kp.dlr.de/profi/easy/formular_bmwi.html, der die wesentlichen Formulare, Richtlinien, Merkbltter, Hinweise und Nebenbestimmungen enthlt, wird hingewiesen. Vergabeunterlagen sind nur ber die eVergabe-Plattform des Bundes (vgl.: www.evergabe-online.de mit Registrierung beim Beschaffungsamt des BMI) erhltlich. Informationen zum elektronischen Vergabeverfahren (Registrierung, Nutzung, Datenaustausch und -sicherheit usw.) erhalten Sie auf der Internetseite "www.evergabe-online.de" oder vom Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren (BMI). Im Falle einer Angebotsaufforderung werden die Formbltter und Nebenbestimmungen des BMBF-Regelwerkes zur Projektfrderung Bestandteil der Verdingungsunterlagen. Auf die Mglichkeit der Angebotserstellung ber das elektronische Angebots-System "easy" wird hingewiesen (www.kp.dlr.de/profi/easy/formular.html). ber "easy" erstellte Angebote sind elektronisch rechtsverbindlich unterschrieben einzureichen. VI.4) Nachprfungsverfahren/Rechtsbehelfsverfahren VI.4.1) Zustndige Stelle fr Nachprfungsverfahren: Vergabekammer: Bundeskartellamt Kaiser-Friedrich-Strae 16 53113 Bonn Deutschland (DE) Telefon: (+49 2 28) 94 99-0 Telefax: (+49 2 28) 94 99-4 00 info@bundeskartellamt.bund.de www.bundeskartellamt.de Zustndige Stelle fr Schlichtungsverfahren: Vergabeprfstelle: Bundesministerium fr Wirtschaft und Technologie Referat I B 6 Villemombler Str. 76 53123 Bonn Deutschland (DE) Telefon: (+49 30 18) 6 15-0 Telefax: (+49 30 18) 6 15-35 70 oder -44 36 BUERO-IB6@bmwi.bund.de www.bmwi.de VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen: Genaue Angaben zu den Fristen fr die Einlegung von Rechtsbehelfen: Angaben zu den Fristen fr die Einlegung von Rechtsbehelfen: 14 Kalendertage, beginnend am Tag nach der Absendung der Information ber die vorgesehene Nichtbercksichtigung Ihres Angebots. VI.4.3) Stelle, bei der Ausknfte ber die Einlegung von Rechtsbehelfen erhltlich sind: Bundesministerium fr Wirtschaft und Technologie Referat I B 6 11019 Berlin Deutschland (DE) Telefon: (+49 30 18) 6 15-0 Telefax: (+49 30 18) 6 15-54 73 oder -70 10 BUERO-IB6@bmwi.bund.de www.bmwi.de VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung: 24.01.2011.






zurück
Zur Ammeldung für Sachverständige gehts hier.
Wenn Sie einen eigenen Auftrag haben, melden Sie sich hier an.

Freunde im Netz:

Hier einige Empfehlungen aus dem WEB für Sie: | |







abo-einfach Zeitschrift mit Prämie abonnieren Aufkleber24.de wer-kennt-wen.de

Für Experten

Preise
Presse
AGB
Datenschutz